Archiv
06.12.2016, 14:37 Uhr
CDU Lüdenscheid richtet Arbeitskreis “Innere Sicherheit” ein
„Kein Thema beschäftigt die Bürger derzeit so sehr wie die Sicherheit“, stellt Ralf Schwarzkopf, Vorsitzender und Landtagskandidat fest.
Sobald es Abends wieder früher dunkel wird, nimmt die Anzahl die Einbrüche zu. Nachrichten, wie der Angriff von 10 Personen auf Polizisten in Düren, tragen zur Verunsicherung bei. In dieser aufgeladenen Stimmung sieht der Vorstand die Notwendigkeit zur Aufklärung.

„Wir wollen in diesem Arbeitskreis Informationen bieten und Lösungen erarbeiten“, so der neue Arbeitskreisleiter und Fachbereichsleiter bei der Stadt Lüdenscheid, Thomas Ruschin.

Zum Themenfeld der inneren Sicherheit gehöre auch die Frage rund um die Integration von anerkannten Flüchtlingen und Abschiebung von Ausreisepflichtigen. Wie könne man Regeln und Werte vermitteln und deutlich machen, wo die rote Linie sei – auch dies soll Inhalt des Arbeitskreises werden. „Die Sylvesternacht in Köln war ein Fanal – für mehr Konsequenz in der Durchsetzung unserer Gesetze, für mehr Rückendeckung der Polizei, für eine stärkere Bekämpfung des Asylmissbrauchs!, betont Ralf Schwarzkopf. Und weiter: „Wenn die Bürger in Nordrhein-Westfalen nunmehr feststellen müssen, dass die rot-grüne Landesregierung kaum Abschiebungen durchsetzen kann, ist der Glaube in den Rechtsstaat nachhaltig beschädigt.“

Thomas Ruschin wird Anfang des kommenden Jahres zur ersten Sitzung einladen. Parteifreunde und Gäste sind herzlich willkommen. Wer eine schriftliche Einladung bekommen möchte, schreibe an: ralf.schwarzkopf@cdu-luedenscheid.de

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: Ralf Schwarzkopf, Stadtverbandsvorsitzender, Mobil: 0172 2740344